Die Sahrauis – Kampf um Selbstbestimmung und Freiheit

Durch persönliche und berührende Geschichten gibt die Ausstellung "Die Sahrauis – Kampf um Selbstbestimmung und Freiheit" Einblicke in das Leben des sahrauischen Volkes in der Westsahara. 

Flyer "Die Sahrauis – Kampf um Selbstbestimmung und Freiheit". Ausstellung im Atelierhaus, Heiligendammer Str. 15 Kiel, Fr 15 - 18 Uhr, Sa und So 12 - 18 Uhr.Im Hintergrund ist gelbbraune Wüstenlandschaft zu sehen sowie ein kleines Stück blauen Himmels.

Das Schicksal der nomadisch lebenden Sahrauis und die damit zusammenhängenden Geschehnisse in der Westsahara sind bis heute weitgehend unbeachtet von der Weltöffentlichkeit.

Die beiden Künstler*innen Manuel Domínguez und Zazie S. Schubert-Wurr rücken mit der Ausstellung den Kampf des muslimischen Nomadenvolkes um ihr noch immer kolonialisiertes Land in den Fokus und präsentieren die Geschichte der Sahrauis seit der Berliner Konferenz (1884 - 1885) bis heute. Das Thema der Ausstellung steht im Kontext einer kritischen Sicht auf die europäische Kolonialgeschichte, globale Handelsbeziehungen sowie Ressourcenausbeutung.

Die aus Fotos, informativen Texten und interaktiven Elementen bestehende Ausstellung ist jeweils freitags von 15 - 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 - 18 Uhr zwischen dem 7. bis 23. Januar im Atelierhaus im Anscharpark, Heiligendammer Str. 15 in 24106 Kiel, zu sehen.

Der Eintritt ist kostenlos. Die Ausstellung findet unter Einhaltung des geltenden Hygienekonzepts sowie der 2G-Regelung statt.