Region-digital.sh

Digitalisierung wird bisher vor allem in Metropolen gedacht und gelebt, in den nächsten Jahren müssen diese Ideen durch Konzepte für ländliche Regionen ergänzt werden.

Digitalisierung wird bisher vor allem in Metropolen gedacht und gelebt. Hier entstehen wegweisende Smart-City-Konzepte, die in Teilen, z.B. im Bereich der Mobilität, schon erprobt werden. In den nächsten Jahren müssen diese Ideen durch Konzepte für ländliche Regionen ergänzt werden, denn auch diese werden von den technologischen Megatrends durchdrungen und dürfen nicht zu Verlierern des Digitalen Wandels werden. Die Handlungsfelder zeigen sich dabei auf den ersten Blick mit denen in der smarten Stadt identisch, wie etwa Arbeit, Bildung und Gesundheit.
Die konkreten Herausforderungen jedoch könnten unterschiedlicher nicht sein, was z.B. im Bereich Mobilität auf die deutlich geringere Bevölkerungsdichte und die ungleich längeren Wege zurückzuführen ist, aber auch auf andere abweichende Realitäten, z.B. im Bereich Pflege und Gesundheit. 

Digitalisierung in der KielRegion

Was bedeutet dies für eine Region wie die KielRegion, in der großstädtische Strukturen und dörfliche Lebensweisen eng nebeneinander existieren?
Das Projekt „Region digital.sh“ lädt Sie zu einer Reihe von Veranstaltungen ein, die sich dem Thema „Digitalisierung auf dem Land“ aus verschiedenen Perspektiven nähert. In Workshops, stets begleitet von Fachexperten aus der KielRegion, werden Schwierigkeiten, Möglichkeiten und Chancen erarbeitet und diskutiert, um daraus im Anschluss Handlungsempfehlungen an die Politik zu formulieren.

 

Weiterlesen

Partner/Förderung

Gefördert von:
KielRegion GmbH

Projektpartner:
KiWi, Wirtschaftsförderung Rendsburg-Eckernförde, Wirtschaftsförderung Plön, Digital Media Women, der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt, DGB Region KERN, Stiftung Drachensee, Kiel Marketing, DiWiSH, NANK e.V., Wissenschaftszentrum
Unterstützt von der IHK Kiel